MeldungMeldung

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service

„Erneuter Aufruf zur Blutspende“ – 29. November 2011

Unser Aufruf geht heute besonders an die Blutspender aus der EHEC-Krise und diejenigen, die vor 56 Tagen oder davor gespendet und hier ihr besonderes Engagement für die lebensgefährlich erkrankten Menschen bewiesen haben. Ihr eingefrorenes Plasma kann nämlich erst beim zweiten Mal zur Verwendung in den Krankenhäusern frei gegeben werden. Dies ist bitter nötig, denn durch EHEC ist der Bestand des DRK-Blutspendedienstes Nord (BSD Nord) „auf Null“ geschrumpft.