MeldungMeldung

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service

Neues Auto für das DRK Wedel

WEDEL. Knapp vier Meter lang, 2,5 Meter breit und etwa drei Meter hoch ist er, der neue Bus des DRK-Ortsvereins Wedel. Mit ihm werden künftig Teilnehmer von Selbsthilfegruppen und Ausflügen kutschiert. Das Besondere: "Die Sitze sind breiter als bei dem Vorgängermodell", weiß Ursula Kissig, stellvertretende Vorsitzende des Vereins, zu berichten. So würden die Fahrten künftig wesentlich bequemer sein als bisher. "Und wir haben uns zum ersten Mal für eine Klimaanlage entschieden", so Kissig zufrieden. Auf kurzen Strecken sei die zwar nicht notwendig, aber bei längeren Ausflügen unverzichtbar. Darüber hinaus verfügt der Sprinter über eine elektrische Trittstufe, die den Ein- und Ausstieg vereinfacht.